Campingwelt-Blog

Blick auf die Festung Hohensalzburg und die Salzburger Altstadt, ©Tourismus Salzburg, Foto: Breitegger Günter
Berg & Tal

Sehenswertes Salzburg: Willkommen in der Mozartstadt!

Veröffentlicht am 20. September 2021

Salzburg ist ganzjährig ein sehr lohnenswertes Ausflugsziel mit vielen spannenden Sehenswürdigkeiten. Planen Sie für Ihre Erkundungstour also am besten einen kompletten Tag ein! In unserem heutigen Beitrag stellen wir Ihnen die schönsten Höhepunkte der Mozartstadt etwas näher vor.

Die Festung Hohensalzburg: Wahrzeichen hoch über der Stadt

Sie ist schon von Weitem sichtbar und ein fester Bestandteil der weltberühmten Salzburger Silhouette. Ihre alten Mauern scheinen noch heute über der Stadt zu wachen. Die Festung Hohensalzburg ist ein „Muss“ und sollte in Ihrem Salzburger Besichtigungsprogramm auf keinen Fall fehlen. Das liegt nicht nur an dem einzigartigen Panoramablick, den Sie von hier oben genießen, sondern auch an den vielen geheimnisvollen Winkeln, den prunkvollen Räumen und den faszinierenden Museen. Da wäre beispielsweise das prächtige Fürstenzimmer oder das Festungsmuseum mit seinen mittelalterlichen Beständen. Auch sehr interessant: das Marionettenmuseum mit seinen kunstvollen kleinen Puppen. Staunen Sie über die Goldene Stube, das einstige Salzmagazin und das alte Zeughaus: Auf der Festung Hohensalzburg wird die Vergangenheit lebendig!

Hangar-7: Aviatik, Kunst und Kulinarik

Hangar-7 am östlichen Rand des Salzburger Flughafens wirkt ein wenig futuristisch und heißt seine Gäste in einer lichtdurchfluteten modernen Atmosphäre willkommen. Für das architektonische Meisterwerk wurden fast 400 Tonnen Glas verbaut. Hier stellt Dieter Mateschitz, Miteigentümer von Red Bull, seine wahrlich beeindruckende Sammlung aus. Sie umfasst historische Flugzeuge, Hubschrauber und natürlich auch einige ehemalige Boliden der Formel-1.


Quasi mittendrin: das berühmte Restaurant Ikarus, in dem die Gäste jeden Monat von einem anderen Spitzenkoch verwöhnt werden. Außerdem laden im Hangar-7 mehrere Bars, eine elegante Outdoor-Lounge sowie ein Café zu entspannten Stunden ein. Und als ob dies alles noch nicht genug wäre, können Sie in diesem einmaligen Ambiente auch noch herausragende Kunst bewundern. Das Besondere: Die ausgestellten Exponate wirken je nach Tageszeit und Lichteinfall immer ein wenig anders, was dem gewaltigen Glasdach zu verdanken ist. Unser Tipp: unbedingt ansehen!

Super spannend und familientauglich: das Haus der Natur

Das Haus der Natur ist nicht einfach nur ein Museum, sondern vielmehr ein faszinierender Begegnungsort für alle, die sich für die Natur, für Technik, aber auch für den Sternenhimmel interessieren. Auf einer Fläche von mehr als 7000 Quadratmetern erwarten Sie mehrere atemberaubende Themenbereiche.


Da ist zum einen das wunderschön gestaltete Aquarium mit seinen insgesamt 38 Schaubecken und zum anderen der Reptilienzoo mit seinen Echsen, Schlangen und Alligatoren. Im Science-Center dreht sich dagegen alles um das Thema Technik. Damit die einzelnen technischen Zusammenhänge verständlich werden, laden zahlreiche Experimente zum Mitmachen ein.


Weiter geht es zu den Dauerausstellungen, die Fachgebiete wie „Eiszeit und Klima“, „Urzeit und Saurier“ sowie „Die Reise in den menschlichen Körper“ umfassen. Und falls Sie dann noch Zeit haben, empfehlen wir einen Abstecher zur Sternwarte. Besonders beliebt sind übrigens die teleskopischen Sternführungen, die mehrmals im Monat stattfinden!

Salzburg erleben: noch mehr sehenswerte Ziele

Natürlich bietet die Mozartstadt noch mehr Highlights. Wie wäre es beispielsweise mit einem Bummel durch die geschichtsträchtige Getreidegasse in der Altstadt, wo auch das Geburtshaus von Wolfgang Amadeus Mozart zu finden ist? In den entzückenden kleinen Läden finden Sie sicherlich das eine oder andere Souvenir für die lieben Daheimgebliebenen.


Nicht zuletzt ist Salzburg aber auch für seine prunkvollen Schlösser bekannt. Bekanntestes Beispiel ist das märchenhafte Schloss Hellbrunn mit seinen fantastischen Wasserspielen und dem herrlichen Park. Schloss Mirabell wird vor allem für seine Gärten bewundert, in denen Sie unbedingt ein bisschen verweilen sollten. Etwas außerhalb des Zentrums liegt Schloss Kleßheim. Es diente früher als Rückzugsort für den Fürsterzbischof und begeistert mit einer einzigartigen barocken Architektur. Der Salzburger Dom ist ebenfalls ein Barockbau. Er wurde von der UNESCO als Welterbe anerkannt und besitzt eine weiße Marmorfassade.

 

Haben wir Ihre Neugier geweckt? Dann freuen Sie sich schon jetzt auf einen unvergesslichen Ausflug nach Salzburg!