Campingwelt-Blog

Romantik Camping Wolfgangsee Lindenstrand
Wolfgangsee

Unser Campingurlaub am Wolfgangsee

Veröffentlicht am 30. Juli 2021

Lange haben wir (mein Mann Rolf Linnert und ich, Hannelore) dieser Zeit entgegengefiebert, nun ist es endlich so weit: Nach Jahrzehnten im Berufsleben sind wir endlich Pensionisten. Zur Einstimmung auf diesen neuen Lebensabschnitt gönnten wir uns ein Wohnmobil. Damit möchten wir in den kommenden Jahren die schönsten Fleckchen Österreichs erkunden.


Das erste Ziel stand bereits lange fest: Ein Campingurlaub im Salzkammergut sollte es werden! Die landschaftliche Schönheit der Region reizte uns schon immer, nun wollten wir uns auch selbst von der herrlichen Natur und den liebenswerten Städten und Gemeinden überzeugen. Auf der Campingwelt-Homepage stießen wir auf „Romantik Camping Wolfgangsee Lindenstrand“ und waren auf Anhieb begeistert. Die Anlage bietet alles, was das Herz begehrt und liegt direkt am Seeufer. Am 10. Juli waren wir, unser Wohnmobil und unsere E-Bikes startklar: Auf zum Camping an den Wolfgangsee!

Erste Eindrücke und ein traumhafter Auftakt

Das Wichtigste vorweg: Der Platz ist ein Traum! Die Anlage ist super gepflegt und macht dem Attribut „Romantik“ tatsächlich alle Ehre, denn sie erstreckt sich zwischen grünen Wiesen und alten Obstbäumen. Die Atmosphäre ist herzlich und familiär, der Strand mit dem flach abfallenden Ufer wunderbar idyllisch. Wir fühlten uns auf Anhieb wohl.


Nach einem ausgiebigen Erkundungsgang freuten wir uns auf unsere erste E-Bike-Tour. Sie führte uns nach Sankt Gilgen, wo wir auf den Spuren von Helmut Kohl wandelten. Wir bewunderten den Mozartplatz mit seiner schönen Statue, die malerische Pfarrkirche St. Ägidius und natürlich das Mozarthaus mit dem plätschernden Brunnen, der Mozarts Mutter darstellt. Zwischendurch kehrten wir in ein gemütliches Gasthaus ein, wo wir erstklassige Spezialitäten aus der Region genossen. So haben wir uns den perfekten Campingurlaub im Salzkammergut vorgestellt!

Auf kaiserlichen Spuren

Natürlich sind wir hauptsächlich zum Camping an den Wolfgangsee gefahren, dennoch interessieren wir uns als Kultur- und Geschichts-Liebhaber auch sehr für das bewegte Leben von Kaiserin Sisi und Kaiser Franz. Ein Ausflug nach Bad Ischl durfte darum in unserem Urlaubsprogramm auf keinen Fall fehlen. Die Kaiservilla mit dem romantischen Park und dem berühmten Marmorschlössl hat uns tief beeindruckt. Wir haben uns für die Besichtigung viel Zeit genommen und spürten an diesem besonderen Ort förmlich den „kaiserlichen Geist“ vergangener Zeiten. Nach einer gemütlichen Pause in einem charmanten Kaffeehaus zog es uns noch zur Lehár-Villa sowie zum prächtigen Kongress- und Theaterhaus. Voll gepackt mit unzähligen faszinierenden Eindrücken kehrten wir am späten Nachmittag mit unseren E-Bikes schließlich auf den Campingplatz zurück.

Camping im Salzkammergut tut einfach gut!

In den nächsten Tagen unternahmen wir noch einige weitere E-Bike-Touren in die Umgebung, genossen aber auch das gastfreundliche Ambiente bei „Romantik Camping“. Einen Nachmittag verbrachten wir am Strand: in einem bequemen Liegestuhl, mit einem guten Buch und den blauen See immer vor Augen. Das war wirklich Balsam für die Seele! Das Wirtshaus in der Nachbarschaft erreichten wir ganz bequem zu Fuß. Die Speisekarte mit den leckeren Köstlichkeiten können wir nur empfehlen!


Krönender Abschluss unseres Urlaubs war eine Schifffahrt auf dem Wolfgangsee. Bei bestem Wetter konnten wir an Bord im Freien sitzen und uns die Seeluft um die Nase wehen lassen. Gemächlich zog das Ufer an uns vorbei und wir nutzten die Gelegenheit, um wunderbare Urlaubsschnappschüsse zu schießen. Insgesamt 14 Tage blieben wir zum Camping im Salzkammergut. Mit etwas Wehmut traten wir schließlich die Rückreise an!


Der Campingurlaub am Wolfgangsee war einfach unbeschreiblich schön! Doch es wird ganz sicher ein Wiedersehen geben, und darauf freuen wir uns schon jetzt!